Werte

Werte – Moral – Sitte – Tugend – Ethik – Sinn

© Ralf Besser
 

Vergeblich sucht man eine exakte Definition dieser Begriffe. Je nach Quelle variieren die Erklärungen. Es schält sich aber durchaus heraus, worum es im Kern geht.

Der Begriff „Werte“ stellt eher eine Sammlung von möglichen Werten dar, gänzlich ohne Bewertung. Werte sind mögliche Grundhaltungen, Grundausrichtungen in der individuellen Persönlichkeit eines Menschen, eines Teams oder eines Unternehmens. Beispiele dafür sind Gerechtigkeit, Ehrlichkeit, Sparsamkeit, Respekt Altruismus usw.

Die „Moral“ beschreibt die Werte, die eine Gesellschaft „verbindlich“ leben möchte. Sie prägen die Kultur eines Landes, Volkes. Märchen sprechen von der Moral der Geschichte und weisen daraufhin, dass sie sinnvoller Weise angestrebt werden sollten.

Die „Sitte“ ist eher das, was von der Moral wirklich gelebt wird. Was als Brauchtum, als Gewohnheit im Alltag anzutreffen ist.

Die „Tugend“ beschreibt im Gegensatz zur Moral die über sie herausragenden Werte, die anzustreben als besonders vorbildhaft gelten. Sie zu erreichen ist eher schwierig, sie gelten aber als Ideale, an denen man sich ausrichten sollte. Tugendhafte Menschen dienen als Vorbilder.

Die „Ethik“ ist eher die Wissenschaft von den Werten. Sie betrachtet das Feld der Werte philosophisch, definiert ganze „Sittenlehren“, analysiert und bewertet in der kognitiven Betrachtung. Obwohl die Umschreibung „sich ethisch Verhalten“ wieder auf tugendhaftes Verhalten hinweist. Die Begriffe sind in der deutschen Sprache nicht wirklich klar definiert.

Der „Sinn“ geht über die bisherigen Begriffe noch weit noch hinaus. Er fokussiert darauf, was einem einzelnen Menschen, einer Institution, Firma oder Land eine tiefere Bedeutung gibt, für die man stehen möchte, die einen erfüllt, lebendige Ausrichtung ermöglicht oder sich selbst als „wertvoll“ erleben lässt. Werte sind für die Sinnsuche unerlässlich aber nicht ausreichend. Sinn braucht auch eine Aufgabe, Ziel oder Vision der man sich widmen möchte, persönlich, gemeinschaftlich oder gesellschaftlich.

01.10.2016

Werte – Hypothesen – Eine pragmatische Sicht von Ralf Besser
Hören Sie doch mal mit dem Werte-Ohr zu
Wie mit Werten in einem Konflikt oder Problemstellung arbeiten?
Werte-Interviews auf der Messe „Zukunft-Personal“